Autogenes Training

Präventionskurs nach §20 SGB V

Der Kurs wird ggf. von der Krankenkasse bezuschusst.

In diesem Einführungskurs geht es darum das autogene Training (wieder) zu entdecken als eine Methode der Entspannung und körperlichen Regeneration. Weil wir gelernt haben Stress langfristig auszuhalten, vergessen wir oft wie wichtig es ist für Pausen, Erholung und Entspannung zu sorgen. Das Erlernen und Anwenden von Entspannungsmethoden kann uns in unserem hektischen und stressigen Alltag dabei unterstützen gesund zu bleiben. Beim autogenen Training soll mit Hilfe der Vorstellungskraft Einfluss genommen werden auf das sogenannte vegetative Nervensystem. Wir haben so die Möglichkeit Körperfunktionen wie Atmung, Durchblutung und Herzschlag positiv zu verändern und einen Zustand innerer Ruhe herbeizuführen. Ziel des Kurses ist, dass die Teilnehmerinnen einen tiefen Entspannungszustand von innen heraus selbstständig und leicht herbeiführen können und dies in ihren Alltag integrieren lernen.

Seminarinhalte

  • Was ist Stress?  / Was macht mir Stress?
  • Wie kann ich für Entspannung sorgen?
  • Einführung in das autogene Training
  • praktisches Einüben der Entspannungsmethode
  • umfangreiches Material für den Einsatz der Übungen im Alltag

 

Termine:

 

8x montags 12 - 13:30 Uhr:

04., 11., 18. und 25. September 2017

09. und 30. Oktober 2017

06. und 13. November 2017

 

BIFF - Winterhude

Moorfuhrtweg 9b

22301 Hamburg

 

Gesamtkosten 120,- Euro  

 

6 - 8 Teilnehmerinnen

 

Dieser Kurs ist zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach der Bezuschussung (bis zu 80% der Kosten können übernommen werden).